Boccia-Turnier in Straubing

2. Platz für Bocciaspieler des BVS Weiden
Oberpfalz dominiert bei Turnier in Straubing

14 Mannschaften waren der Einladung des Vorsitzenden Alois Grasl vom VSV Straubing zum Boccia-Turnier gefolgt. In zwei Gruppen musste jedes Team in der Vorrunde sechs Spiele bestreiten.

Souverän setzten sich die Weidner Spieler sowohl gegen den Ausrichter Straubing, wie auch gegen Plattling durch. Auch gegen Neumarkt 2, Straubing 3 und Neutraubling 2 lief es für die Weidner gewohnt sicher: man setzte die Lederkugel immer nahe an den Pallino. Wie erwartet, sollte das Spiel gegen Regensburg (4. Deutscher Meister) über den Gruppensieg entscheiden. Ausgeglichener konnte das Spiel nicht sein: beide Mannschaften holten sich in den sechs Durchgängen gleiche Punktzahlen, sodass am Ende ein gerechtes 5:5 zu Buche stand. Beide Teams hatten am Ende 11:1 Punkte, Regensburg lag aber mit dem insgesamt besseren Ballverhältnis vorne.
In der Zwischenrunde gewannen wieder beide Mannschaften ihr Spiel, Weiden mit 7:4 gegen Neutraubling, sodass es zum erwarteten Endspiel der beiden Oberpfälzer Mannschaften kam. Auch hier lagen beide Teams bis zum letzten Durchgang mit 3:3 Punkten gleichauf, bis Regensburg dann der glückliche Gewinnpunkt gelang. Mit dem 2. Platz war Weiden aber durchaus auch zufrieden.
Die Siegerehrung führte Grasl mit Abteilungsleiter Josef Pohl durch und überreichte Regensburg einen schönen Wanderpokal. Alle anderen Mannschaften erhielten einen schönen Sachpreis.

Weiden spielte mit Hans Stock, Karl Voit, Barbara Engmann und Martin Mahl.

Endstand:

1. Regensburg 8. Neumarkt 3
2. BVS Weiden 9. Straubing 1
3. Neumarkt 1 10. Rollis Schwarzach
4. Neutraubling 1 11. Integrative Jugend SR
5. Plattling 12. Neutraubling 2
6. Straubing 2 13. Regensburg 2
7. Straubing 3 14. Neumarkt 2

 
Aufgestellt: Martin Mahl, Abteilungsleiter Boccia und Pétanque
Online-Artikel: Karl Brunner