Ottobock Championship in Hannover

Oberpfälzer Rollstuhlbasketballer holen sämtliche Titel in Niedersachsen

Passend zur Vorbereitung auf die bevorstehende Oberligasaison reisten die rollactiv baskets zum Chamionship-Cup der Firma Ottobock nach Hannover.

Unter perfekten Bedingungen in der Akademie des Sports des LSB Niederachsen, traten sechs Teams an, den Titel der OTTOBOCK Championship auszuspielen. Zu diesem Turnier werden nur Meister bzw. Vizemeister der Oberliga und Regionalliga geladen. Heuer waren Kiel, Oldenburg, Augsburg, Emsland, Achim und mit einer „wildcard“ die Oberpfälzer rollactiv baskets (Meister Landesliga) am Start. Auch in den begleitenden Wettbewerben (Hollister Freiwurf-Shootout und Schwalbe Speedrace) wollten die Oberpfälzer um den Titel kämpfen.

Dies gelang dann auch ausgezeichnet. Im Freiwurf-Shootout holten sich die Oberpfälzer mit ihren besten FW-Schützen (Betzlbacher, Brunner und Oswald) den Sieg. Und auch beim Speedrace (Sprint-Staffel) im Gesamtteam den 1. Platz.

In den Gruppenspielen der Vorrunde konnte man mit einem zweiten Platz ins Halbfinale einziehen und traf dort auf Augsburg, dem Erstplatzierten der Parallelgruppe. Bei den vorhergehenden Spielen merkte man noch die fehlend Routine nach den langen wettbewerbslosen Sommermonaten; aber jetzt richtig eingespielt, rollte es gut bei den Oberpfälzern. Mit schnellem und vor allem gutem Teamspiel gab es einen klaren Halbfinalsieg und somit stand man im Finale.

Dort traf man auf das Team aus Meppen/Emsland. Eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern galt es zu besiegen. Es wurde ein enges Spiel! Nach schneller 8-Punkte-Führung verloren die Oberpfälzer den Faden und gerieten bis in die zweite Halbzeit sogar in einen 8-Punkte-Rückstand. Aber die Moral stimmte und führte über den Kampf zurück ins Spiel. Am Ende gewann man knapp mit 2 Punkten Vorsprung das Championship-Finale.

Das Hannover-Team der rollactiv baskets:

Betzlbacher Andreas
Brunner Charly
Domeier Christian
Mückl Thomas
Stangl Michael
Wolf Lucky
Oswald Jochen

Kessler Stefan (Trainer)
Markus Troppmann (Betreuer/Fotos)