Boccia und Pétanque

_mahl_martin_160
Abteilungsleitung

Martin Mahl
Leimbergerstraße 52
92637 Weiden

Telefon: 0961 21544
E-Mail: mmahl@bvs-weiden.de

Übungsbetrieb

Boccia:
Montag 16:30 – 18:00 Uhr
Turnhalle des Kepler-Gymnasiums in Weiden (in den Wintermonaten)

Petanque
Montag 17:00 – 18:30 Uhr
Realschulsportplatz (in den Sommermonaten)

Die Begriffe Boule, Pétanque und Boccia [ˈbɔʧa] werden häufig miteinander verwechselt bzw. synonym gebraucht.

Pétanque:
Wenn man den Begriff Boule (frz. Kugel) aus Stahl gebraucht, meint man bei uns in der Regel das französische Kugelspiel Pétanque damit. Pétanque jedoch ist das Spiel mit der größten Verbreitung. Bei uns wird Pétanque in Tripletts (3er-Teams ) mit jeweils 2 Kugeln gespielt. Dabei muss man versuchen, die Kugeln so nah wie möglich an die Zielkugel zu platzieren. Gewonnen hat die Mannschaft, die zuerst die Punktzahl 11 erreicht hat. Gespielt wird bei Bezirks- und Landesmeisterschaften in Vor- und Rückrunden.

Pétanque kann überall gespielt werden, wo ein glatter fester Untergrund vorhanden ist.

Boccia:
Boccia (ital. Kugel ) ist der Begriff für diverse, aus Italien stammende Kugelspielvarianten. Bocciakugeln sind aus Kunststoff oder für Hallenboccia aus Leder. Boccia kann man ohne gesundheitliche Bedenken bis ins hohe Alter spielen. Hallenboccia eignet sich für Rollstuhlfahrer als Sportart besonders. Boccia war auch die Lieblingssportart von Altbundeskanzler Konrad Adenauer, dieser spielte bis ins hohe Alter.

Hallenboccia:
Hallenboccia wird in der Halle gespielt und besteht aus 6 roten und 6 blauen Bällen und einem Jackball. Eine Mannschaft besteht aus 3 Spielern. Jedes Spiel besteht aus 6 Durchgängen mit je 6 Würfen einer Mannschaft. Gepunktet hat diejenige, die ihre Bälle am nächsten am Jackball platziert. Diese Sportart wurde erst 2004 vom DBS und BVS-Bayern eingeführt.

Die erste Deutsche Meisterschaft wurde 2005 in Weinheim durchgeführt.

Feldboccia:
Die Kugeln sind aus Kunststoff. Es wird mit Einser- und Zweier-Teams gespielt (3 Spieler = 1 Mannschaft). Der Einser spielt mit 4 Kugeln, der Zweier mit jeweils 2 Kugeln. Jede Mannschaft versucht ihre Kugeln so nah wie möglich an den Pallino (Setzball) zu werfen. Jede Kugel die näher liegt als der Gegner erhält einen Punkt. Ein Spiel besteht aus 6 Durchgängen. Feldboccia wird auf Bahnen mit mind. 24 Meter gespielt. In Bayern gibt es Bezirks- und Bay. Meisterschaften.

Diese drei Sportarten werden vom BVS-Weiden abwechselnd das ganze Jahr gespielt.

 

 

Behinderten- und Vitalsportverein Weiden e. V.