BVS Weiden beim 9. Siedler-Walk in Auerbach

Am Samstag, dem 22.08.15 fiel um 10:00 der Startschuß für den 9. Siedler-Walk in Auerbach. Der Siedler-Walk im Rahmen der Auerbacher Siedler-Kirchweih zog 80 Teilnehmer an. Neben den Auerbachern nahmen Nordic-Walker aus Pressath, Grafenwöhr, Weidenberg, Weiden und dem Nürnberger Umland teil.
 

Die Nordic-Walker unterwegs
Die Nordic-Walker unterwegs
 

Nach der Begrüßung durch Siedler-Chef Herbert Lehner und einem Aufwärmprogramm, präsentiert von der Organisatorin Silvia Felser, ging es auf die 5- und 10-km langen Strecken, die die Sportler bei strahlendem Sonnenschein rund um Auerbach führte. Mit dabei unter den Teilnehmern waren auch 23 Nordic-Walker des Behinderten- und Vitalsportvereins Weiden. Der BVS Weiden war damit auch die mit Abstand größte Gruppe bei diesem Event, was von den Organisatoren des SV 08 Auerbach stilgerecht mit Sekt Marke „Auerbach“ prämiert wurde. Nach dem Ziel-Einlauf, wie immer unterhaltsam kommentiert von Günther Rubenbauer, konnten sich alle Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen oder verschiedenen Grillgerichten von den Strapazen erholen.
Auch bei der anschließenden Verlosung der Sachpreise war der BVS Weiden gut vertreten. Die meisten Nordic-Walker des BVS Weiden durften mit einem Präsent nachhause fahren. Damit war der Tag für die Nordic-Walking-Abteilung nicht nur aus sportlicher Sicht ein voller Erfolg. 

Bericht: Alfred Weiß

Bild: Helmut Hornig

Turnierbericht zurBayerischen Meisterschaft Petanque Doubletteam 22.08.2015 in Ingolstadt

Auch heuer kämpften in Ingolstadt wieder 20 Mannschaften um den Titel des Bayerischen Meisters im Petanque 2-er.
Für den verstorbenen Sepp Prücklmeier hatte Josef Pohl – erstmals mit dem Sohn Prücklmeiers, Andreas, die Mannschaften in vier Gruppen eingeteilt, so daß alle Teams vier Spiele in der Vorrunde bestreiten mußten.

Für die Weidner Teams lief es an diesem Tag nicht gut: sei es wegen des Wetters oder wegen der Platzverhältnisse. Wie erwartet, setzten sich die Mannschaften aus dem Süden, Mindelheim und Moosburg, durch.

Weiden 1 belegte in der Vorrunde nach drei Siegen und einer Niederlage noch den guten 2.Platz in ihrer Gruppe, Weiden 2 mit zwei Siegen Platz vier und Weiden 3 mit zwei Siegen Platz 3.

In der Zwischenrunde verloren alle Weidner Teams ihre Begegnungen und verspielten damit eine bessere Platzierung.

In der Endrunde lief es wieder besser, so daß sich Weiden 1 noch einen guten 6.Platz holte. Für Weiden 2 reichte es nur zu Platz 15, Weiden 3 sicherte sich noch Platz 13. Weiden 1 spielte mit Karl Voit und Hans Gilch, Weiden 2 mit Frieda Kastl und Barbara Engmann, Weiden 3 setzte Bernhard Balk, Siegfried Engmann und Martin Mahl ein.

Diese Ergebnisse gilt es am nächsten Wochenende bei der Triplette, wieder in Ingolstadt, zu verbessern.

Handbiker starten durch

Neue Abteilung im BVS Weiden

Sportlich ambitioniert und leistungsorientiert ist das „Handbike-Team Weiden“. Schwerpunkte sind deshalb Tempo und Ausdauer. Diese neue Abteilung hat sich beim Behinderten- und Vitalsportverein (BVS) gegründet. Entstanden ist diese Abteilung aus einer Vielzahl von „Handbikern“. Sie bildete sich unter der Organisation von „rollactiv Weiden“ als Team. Die ersten sportlichen Einsätze bleiben noch einfach: Man will einfach gemeinsam auf Tour gehen, Ausflüge machen. Rund um Weiden sollen gut befahrbare Strecken erkundet werden.  Handbiker starten durch weiterlesen

Sommerfest des BVS Weiden ein voller Erfolg

Auch das diesjährige Sommerfest des BVS Weiden war ein voller Erfolg. Die erste Vorsitzende Sabine Birner konnte circa 100 Gäste beim diesjährigen Sommerfest begrüßen, darunter unter anderem Bürgermeister Lothar Höher, Mitglied des Bundestages Uli Grötsch und Schwarzenbachs Bürgermeister Thorsten Hallmann.

Aber auch eine Vertreterin des Zentrum Bayern Familie und Soziales hatte den Weg an den Schießlweiher gefunden.

Sowie zahlreiche Sponsoren und Sportärzte ließen es sich es nicht nehmen das traditionelle Fest des BVS Weiden zu besuchen. Bei Kaffee und Kuchen und Bratwürsten mit Sauerkraut konnte sich gestärkt werden.

Neben zahlreichen sportlichen Erfolgen von denen es zu berichten gab, konnte die erste Vorsitzende Sabine Birner auch zwei neue Fachübungsleiter für Innere Medizin willkommen heißen nämlich Irena Gradl und Evi Hunsperger.

Auch einige Sportlerinnen und Sportler der neu gegründeten in Handbike Gruppe fanden den Weg an den Schießlweiher. 

Sportler der neu gegründeten Handbikeabteilung
Sportler der neu gegründeten Handbikeabteilung
 

Ein besonderer Dank galt auch dem Sponsor der neuen Spielplatz Geräte auf dem Gelände Reinhard Kreuzer. Sowie der vielen Helferinnen und Helfer welche das Gelände so wunderschön hergerichtet hatten. So wurde unter anderem ein Weg auf dem Vereinsgelände neu angelegt, der Spielplatz komplett neu geschaffen und viele andere kleine Arbeiten auf dem Gelände verrichtet diesen Menschen die sich hier engagieren galt der besondere dank der ersten Vorsitzenden. Ebenso natürlich den vielen fleißigen Helfern die zum Gelingen des Festes zu beigetragen haben.

Bernd Urban von der Firma Urban und Kemmler übergab einen Scheck zur Unterstützung des Leichtathleten Daniel Scheil welcher erst vor kurzem einen neuen Weltrekord im Sperwurf aufgestellt hatte.

BVS Weiden beim Kösseine-Nachtlauf

Mit 8 Nordic-Walkern fuhr der BVS Weiden am Freitag, 17.07.15, zur Luisenburg, um am Nordic-Walking-Nachtlauf zur Kösseine teilzunehmen. Bereits zum 10. Mal wurde dieser Lauf von den Nordic-Walkern des IfL Wunsiedel organisiert.

BVS Weiden beim Kösseine-Nachtlauf
BVS Weiden beim Kösseine-Nachtlauf

 

BVS Weiden beim Kösseine-Nachtlauf
BVS Weiden beim Kösseine-Nachtlauf

Da auf der Strecke etwa 500 Höhenmeter zu überwinden waren, wurden die Teilnehmer in vier unterschiedlich schnelle Gruppen eingeteilt. Um 19.30 Uhr ging es bei gefühlten 30 – 35 Grad an den Start. Die Gesamtlaufstrecke betrug zwischen 10 und 15 Kilometer. Das hochsommerliche Wetter brachte die Teilnehmer gehörig ins Schwitzen. Auf dem Aussichtspavillon der Kösseine angekommen, fanden die Nordic-Walker eine fantastische Aussicht vor und sie genossen den tollen Sonnenuntergang.

Im Kösseinehaus wartete dann eine zünftige Brotzeit auf alle Teilnehmer. Nach einer Verschnaufpause ging es gegen 22.30 Uhr wieder bergab zum Ausgangspunkt zurück. Mit Stirnlampen bewaffnet, schlängelten sich die mehr als 50 Nordic-Walker durch den Wald zurück zur Luisenburg.

Bericht: A. Weiß
Bilder: Hornig Helmut

Hitzeschlacht in Weidenberg am Samstag 04.07.2015

Am Samstag 04.07.15 fand der hochkarätig besetzte Nordic-Walking-Event des SV Weidenberg statt.

Mustergültig organisiert und moderiert von der Nordic-Walking-Familie Schmidt /Hübsch, trafen sich fast 300 Nordic-Walker an der Verbandsschule, um auf den gut ausgeschilderten 7-10-15- und 21,5-km-Strecken ihre Fitness zu beweisen. Der BVS Weiden war dabei mit 9 Teilnehmern im Alter zwischen 46 und 83 Jahren vertreten. Bei Temperaturen um die 38 Grad waren alle Teilnehmer vernünftig genug, sich nicht zu überfordern. 

Die Zeit spielte bei diesem Tropenwetter nicht die entscheidende Rolle. Die richtige Einschätzung der eigenen Kräfte sorgte dafür, daß alle Teilnehmer gesund und glücklich im Ziel ankamen. Zur Sicherheit hatte der SV Weidenberg noch zusätzliche Getränkestellen auf den Strecken eingerichtet, um alle Teilnehmer mit genügend Getränken und Obst zu versorgen.

Nach dem Zieleinlauf gab es noch Maisel´s Weisse alkoholfrei zur Belohnung für die überstandenen Strapazen. Eine Überraschung erwartete die Nordic-Walker bei der Preis-Tombola in der Halle der Verbandsschule.

Alle Walker des BVS Weiden kamen trotz Hitze gut iins Ziel
Alle Walker des BVS Weiden kamen trotz Hitze gut iins Ziel


 

Neben den Pokalen und Sonderverlosungen für Gruppen konnte jeder Teilnehmer einen Sachpreis mit nach Hause nehmen.

Bericht und Bilder: Alfred Weiß

Bezirksmeisterschaft Petanque-Doublette am 27.06.2015 in Neumarkt

Der BVS Weiden 3 holt sich im Petanque-Doublette den Titel des Bezirksmeisters in Neumarkt.

Insgesamt elf Mannschaften mit je zwei Spielern, die je drei Kugeln zur Verfügung haben, kämpften auf der herrlichen Anlage im LGS-Park in Neumarkt um den Titel des Bezirksmeisters.

Weiden stellte drei Mannschaften, die in der Vorrunde in zwei Gruppen spielten. Dabei besiegte Weiden 1 das Team 3 denkbar knapp mit 11 : 10 Punkten. Weiden 3 konnte dann aber die restlichen vier Begegnungen gewinnen und holte sich Platz 1 in der Gruppe 1.

In der Zwischenrunde gewann Weiden 3 gegen Parsberg 1 noch knapp mit 11 : 9, nachdem die Mannschaft schon mit 9 : 1 vorne gelegen war und den Ausgleich zum 9 : 9 hinnehmen mußte. Im Finale gab es gegen Neumarkt 4 aber keine Probleme und die Weidner konnten sich klar mit 11 : 3 durchsetzen und holte sich damit den Titel des Bezirksmeisters vor Neumarkt 4 und Parsberg 1.

 Die siegreichen drei Mannschaften
Die siegreichen drei Mannschaften

Für Weiden 1 und 2 reichte es jeweils nur zu 5.Plätzen in der Vorrunde. In der Zwischen-runde gewannen beide Teams und standen sich dann im Finale gegenüber. Weiden 1 siegte mit 11 : 7 und wurde damit 9. vor Weiden 2.

Für Weiden 1 spielten Frieda Kastl und Barbara Engmann, für Weiden 2 Gertrude Stock, Bernhard Balk und Siegfried Engmann.

Weiden 3 setzte Karl Voit, Hans Gilch und Martin Mahl ein.

Bericht: Martin Mahl

Behinderten- und Vitalsportverein Weiden e. V.