Archiv der Kategorie: Leichtathletik

Scheil holt Gold in Rio

Es ist vollbracht. Daniel Scheil holt Gold bei den Paralympics in Rio 2016!

Mit einer Weite von 11,03 m kann er sich im Kugelstoßen gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Diese Weite erzielt Scheil bereits bei seinem ersten Wurf. Diese Bestweite hat über den ganzen Wettkampf bestand.

Daniel Scheil beim Siegeswurf - copyright Ralf Kuckuck, DBS
Daniel Scheil beim Siegeswurf – copyright Ralf Kuckuck, DBS
Daniel Scheil jubelt über Gold - copyright Binh Truong, DBS
Daniel Scheil jubelt über Gold – copyright Binh Truong, DBS

Damit konnte sich Daniel Scheil souverän gegen Algerien und Saudi-Arabien durchsetzen.

Wir sind stolz einen solchen Sportler in unseren Reihen zu haben. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin alles Gute.

 

Aktuelle Infos finden Sie auch auf:

Aktuelle Infos auch auf der Facebook Seite des BVS Weiden e. V.

Daniel Scheil wirft in Berlin Weltrekord

Bei den 37. Internationalen Deutschen Meisterschaften in der Leichtathletik der Menschen mit Behinderungen (IDM 2015) in Berlin vom 19. bis 21. Juni holten die Starter des BVS Weiden vier Medaillen. Scheil wirft den Speer auf die neue Weltrekordweite von 26,96 m.

Bei widrigen Witterungsverhältnissen musste Charly Brunner bei den Senioren gleich am Freitagvormittag in den drei Wurfdisziplinen (sitzend) Speer, Diskus und Kugel starten. Nur mit der Kugel war bei Wind und Regenschauern eine gute Leistung von 9,52 m möglich, die mit der Silbermedaille belohnt wurde.

IDM 2015
IDM Berlin 2015 – Charly Brunner holt Silber beim Kugelstoßen

Nachmittags wurde das Wetter im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark besser.  Der zweifache Europameister Daniel Scheil (Startklasse F33) startete mit dem Speer gleich mit hervorragenden 25,52 m in den Wettkampf. Beim vorletzten Wurf segelte dann der Speer auf die neue Weltrekordweite von 26,96 m – Goldmedaille!
Auch am Samstag war es wieder kühl und windig. Scheil konnte die angepeilte 11-m-Marke beim Kugelsoßen an diesem Tag nicht knacken.  Mit 10,72 m ließ er trotzdem das übrige Starterfeld deutlich hinter sich und holte sich erneut die Goldmedaille.
Am letzten Wettkampftag erreichte Scheil mit dem Diskus 23,70 m und musste sich nur Abdullah Hayayei aus den Vereinigten Arabischen Emiraten geschlagen geben. Mit diesen Erfolgen bei der IDM präsentiert sich Scheil in einer hervorragenden Verfassung und lässt für die anstehende WM im Oktober in Doha/Katar auf Medaillen hoffen.

Bericht: Brunner