Deutsche Mannschaft im Bowling in Ludwigshafen

Nach dem die ersten zwei Deutschen Meisterschaften im Bowling des Deutschen Behindertensportverbandes 2013 und 2014 in Weiden ausgetragen wurden, fand die 3.Deutsche Meisterschaft dieses Jahr am 20.06.2015 in der Bowling-Hochburg Ludwigshafen statt. Und die Rheinland-Pfälzer Bowler nutzten ihren Heimvorteil aus. Wie erwartet, gewann die BSV Ludwigshafen 1 den Mannschaftstitel vor Berlin Tempelhof-Schöneberg und BSV Ludwigshafen 2. Weiden 1 kam auf einen achtbaren vierten Platz vor BSV Ludwigshafen 3, dem BSSV Arnstadt und BVS Weiden 2.
Ähnlich verlief der Einzelwettbewerb bei den 19 Herren. Die Bowler des BSV Ludwigshafen holten sich die vorderen Plätze 2, 3 und 4, mussten allerdings dem Berliner Bowler Arvid Wustlich den ersten Platz überlassen, der mit 605 Pins Deutscher Meister wurde. Auf den Plätzen 5 und 6 konnten sich Manfred Ziegler und Alfred Weiß vom BVS Weiden behaupten. Alexander Hunsperger und Maik Maluch vom BVS Weiden kamen mit den für sie ungewohnt glatten Bahnen nicht zurecht und belegten die Plätze 12 und 13.

 

Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft im Bowling
Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft im Bowling
 
Bei den Damen traten 8 Spielerinnen zum Einzelwettbewerb an. Die Plätze 1, 3 und 4 gingen, wie zu erwarten war, an die Bowlerinnen des BSV Ludwigshafen. Mit drei konstant guten Durchgängen sorgte hier Corinna Maluch vom BVS Weiden für die große Überraschung. Sie konnte sich damit souverän den zweiten Platz sichern, nur 8 Pins hinter der Erstplatzierten. Tanja Penner und Regina Market vom BVS Weiden belegten die Plätze 5 und 7.

Alles in Allem konnte sich die noch junge Mannschaft des BVS Weiden in diesem starken Feld gut behaupten und das läßt für die Zukunft hoffen.

Bericht und Bilder: Alfred Weiß