Landesliga-Heimspieltag der Rollactiv baskets OPf 2 in Weiden

Oberpfalz 2 holt beim Heimspieltag vier Punkten und erklimmt die Tabellenspitze

Beim vorerst letzten Auftritt der Oberpfälzer Rollstuhlbasketballer in der sanierungsbedürftigen Realschul-Sporthalle Weiden, gelingen zwei Siege gegen die oberbayrischen Teams aus Dachau und dem Woiperdingers Dream-Team. Somit steht man zum Start der Rückrunde auf dem 1. Tabellenplatz.

Nach einer überzeugenden Vorrunde, die man mit dem zweiten Platz abschloss, war das Ziel der „Zweiten“ klar: Mit zwei Siegen gegen die oberbayerischen Gegner wollte man erstmals in dieser Saison die Tabellenspitze erreichen und sogleich ein Signal an die Konkurrenz aus Ingolstadt und München schicken.
Um 10:00 Uhr war Hochball zum ersten Spiel gegen Dachau. Gegen das Team um Routinier „Sepp“ Pröbstl hatte man noch eine Rechnung offen, kassierte man doch im Hinspiel eine von nur zwei bisherigen Niederlagen.
Coach Andi Betzlbacher hatte sich in der Winterpause etwas Neues für sein Team einfallen lassen: Mit frühem Pressing wollte man den Gegner stören und zu Fehlern zwingen und gleichzeitig die eigene Schnelligkeit noch besser ausspielen. Gegen Dachau zeigten die Baskets noch die eine oder andere Anpassungsschwierigkeit an das neue System und fingen sich viele einfache Körbe. Doch die Treffsicherheit eines glänzend aufgelegten Richard Luger, der als Lowpointer hervorragende 17 Punkte erzielte, sowie eines Paul Mekelburg (21 Punkte) kompensierten so manche Nachlässigkeit im Spiel der Oberpfälzer, sodass man am Ende zu einem unter dem Strich verdienten 58:51 (27:24) Sieg kam.

Die Nachmittagspartie um 14:00 Uhr nahm man dann, wohl aufgrund der hohen Niederlage der Woiperdingers im zweiten Spiel gegen Dachau (32:60), etwas auf die leichte Schulter. Nur dadurch ist es zu erklären, dass die Rollactiv Baskets am Anfang überhaupt nicht in ihr Spiel fanden und gegen den Tabellenletzten zwischenzeitlich in Rückstand gerieten. Erst eine klare Leistungssteigerung im zweiten Viertel führte zur Halbzeitführung von 30:20.
In den beiden letzten Vierteln ließ die zweite Mannschaft der Oberpfälzer nichts mehr anbrennen und auch die zahlreichen Wechsel taten dem Spielfluss keinen Abbruch. So gewann man am Ende sehr deutlich mit 57:34 (30:20). Topscorer war mit 18 Punkten auch in diesem Spiel Paul Mekelburg.
Durch die beiden Siege grüßt die „Zweite“ erstmals in dieser Saison von der Tabellenspitze. Zwar hat man bereits einen Spieltag mehr als Ingolstadt und München absolviert, allerdings hat man es gleich am kommenden Sonntag in der eigenen Hand, den 1. Tabellenplatz zu zementieren. Dann treten die Rollactiv Baskets Oberpfalz 2 in München zum direkten Duell gegen den USC sowie gegen das Team aus Schweinfurt an.

Scorerliste (Dachau/Woiperdingers):
Oswald (11/6), Luger (17/0), Krauß (-/4), Brunner (7/10), Mekelburg (21/18), Gräf (0/6), Betzbacher (2/4), Roll (0/7), Neubauer (0/2)

Tabelle der RBB-Landesliga Bayern am 13.01.2018

1. Rollactiv baskets Oberpfalz 2 16 : 4
2. Westpark Wheelys Ingolstadt 14 : 2
3. USC München 3 12 : 4
4. SHG Dachau 10 : 10
5. BSSV Kaufbeuren 8 : 8
6. Sabres Ulm 3 6 : 10
7. TTL Basketball Bamberg 4 : 12
8. BVSV Schweinfurt 4 : 12
9. Woiperdingers Dream-Team 4 : 16