Bayerische Meisterschaft im Flugball in Weiden

Weiden hält den Ball fest in der Hand.

Bei der Bayerischen Meisterschaft im Flugball am 8. April in Weiden haben die Weidener Spielerinnen und Spieler um Abteilungsleiterin Evelyn Hunsperger gezeigt, was sie können. Die beiden Weidener Mannschaften belegten den 1. und 4. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft. Somit haben sich die Weidener auch für die Deutsche Meisterschaft in Rahden (Nordrhein-Westfalen) im Mai qualifiziert.

v.l.n.r.: Wolfgang Hunsperger, Turnierleitung Tine Hechenberger, Abteilungsleiterin Evi Hunsperger, Sportwart Christopher Birner, Brigitte Kraus, Michael Kraus

Es war herrliches Wetter, als die Turnierleitung Tine Hechenberger und der Sportwart des BVS Weiden Christopher Birner in der Turnhalle des Elly-Heuss-Gymnasiums die insgesamt 5 Mannschaften zur Bayerischen Meisterschaft im Flugball begrüßten. Bereits in dem Eröffnungsspiel stießen die beiden Weidener Gastgeber-Mannschaften aufeinander. Die souveräne Gewinner-Strähne der Mannschaft Weiden 1 zog sich wie ein roter Faden durch sämtliche Spiele und führte letztlich zum ersehnten Titel „Bayerischer Meister“. Gleich darauf mussten sich beide Nürnberger Mannschaften gegeneinander messen. Auch hier siegte die 1. Mannschaft des Vereins, die am Tagesende als 2. Bayerischer Meister nach Hause fahren konnte. Das Spiel um den 1. Platz konnte Weiden 1 mit einem klaren 26:13 Sieg gegen Nürnberg 1 für sich verbuchen. Das Spiel um den dritten Treppchen-Platz konnte Nürnberg 2 gegen Weiden 2 mit 11:6 für sich entscheiden. Den 4. Platz belegte die Mannschaft Weiden 2 vor den Spielern aus Waldsassen, die auf dem 5. Platz rangierten. Besonders erfreulich war, dass auch jüngere Spieler ihr Können unter Beweis gestellt haben. Für das leibliche Wohl während des gesamten Tages wurde vorbildlich durch die Weidener Abteilung gesorgt. Am Ende der Meisterschaft führten Tine Hechenberger und Christopher Birner die Siegerehrung durch. Es war ein gelungener Tag für alle Mannschaften und man war sich einig, dass man bei „Freunden zu Gast“ war und freut sich auf ein baldiges Wiedersehen.

1. und 2. Mannschaft